Die Leistungen

  • Ambulante Krankenpflege/Spitex
    Leistungen gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG)

    Die Grundversicherung übernimmt die gesetzlichen Leistungen, wenn die ambulante Krankenpflege von einem eidg. dipl. Arzt verordnet wurde.

  • Ausland
    Behandlungskosten höchstens zum doppeltem Tarif des Wohnkantons

    Bei akuter Erkrankung oder einem Unfall während eines vorübergehenden Auslandaufenthalts übernimmt die Grundversicherung Behandlungskosten höchstens bis zum doppelten Tarif Ihres Wohnkantons. Wenn Sie Ihre europäische Krankenversicherungskarte vorweisen, übernimmt die Grundversicherung im EU- und EFTA-Raum Ihre Kosten nach Staatsrecht und Sozialversicherungstarif des Aufenthaltslandes.

    Behandlungskosten im Ausland können sehr hoch ausfallen. Diese Zusatzversicherungen schliessen Leistungslücken zur Grundversicherung:

  • Badekuren
    CHF 10.– pro Tag während 21 Tagen plus ambulante Behandlungskosten

    Die Grundversicherung bezahlt 10 Franken pro Tag während maximal 21 Tagen pro Kalenderjahr. Die Badekur muss in einem anerkannten Heilbad in der Schweiz stattfinden, medizinisch bedingt sein, von einem eidg. dipl. Arzt verordnet werden und unmittelbar auf eine intensive ärztliche Behandlung oder einen Spitalaufenthalt folgen. Zusätzlich sind die ambulanten Behandlungskosten gemäss anerkannten Tarifen gedeckt.

    Wir empfehlen Ihnen eine der folgenden Zusatzversicherungen um Leistungslücken zu schliessen: 

  • Brillen/Kontaktlinsen
    Kostenbeitrag bei krankheitsbedingten Spezialfällen und für Kinder

    Die Grundversicherung übernimmt bei krankheitsbedingten Spezialfällen Kosten für Brillengläser oder Kontaktlinsen bis zu einem Betrag von 180 Franken pro Auge und Jahr.

    Bei Kindern bis zum vollendeten 18. Altersjahr bezahlt die Grundversicherung Brillengläser und Kontaktlinsen bis 180 Franken pro Jahr – gemäss Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) Ziffer 25.

    Diese Zusatzversicherungen schliessen Leistungslücken zur Grundversicherung:

  • Erholungskuren
    Ambulante Behandlungskosten

    Die Grundversicherung bezahlt bei Erholungskuren die ambulanten Behandlungskosten gemäss anerkannten Tarifen. Der Aufenthalt muss in einer ärztlich geleiteten Kuranstalt stattfinden, medizinisch bedingt sein, von einem eidg. dipl. Arzt verordnet werden und unmittelbar auf eine intensive ärztliche Behandlung oder einen Spitalaufenthalt folgen.

    Wir empfehlen Ihnen eine der folgenden Zusatzversicherungen um Leistungslücken zu schliessen: 

  • Hilfsmittel
    Beitrag an Miete oder Kauf

    Die Grundversicherung leistet einen Beitrag an Hilfsmittel, die auf der Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) des Bundesamts für Gesundheit (BAG) stehen. Die Hilfsmittel müssen durch einen eidg. dipl. Arzt verordnet sein.

    Die Krankenpflege-Versicherungen bezahlen pro Hilfsmittelart - also zum Beispiel Krankenmobiliar, Schuheinlagen oder Hörapparate - einen Beitrag von 200 Franken pro Jahr.

  • Impfungen/Entwicklungskontrollen
    Leistungen gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG)

    Bis zum Alter von 16 Jahren sind Kinderimpfungen in der Grundversicherung voll gedeckt. Danach übernehmen die Krankenpflege-Versicherungen 90% der Kosten für Schutzimpfungen.

  • Komplementärmedizin
    Gewisse Behandlungen durch einen eidg. dipl. Arzt mit Fachausweis

    Die Grundversicherung übernimmt Kosten für Akupunktur, Anthroposophische Medizin, Homöopathie, Phytotherapie und traditionelle chinesische Medizin. Die Behandlung muss durch einen eidg. dipl. Arzt mit Fachausweis erfolgen.

    Diese Zusatzversicherungen schliessen Leistungslücken zur Grundversicherung:

  • Medikamente
    Nach Arzneimittel- und Spezialitätenliste

    Gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) übernimmt die Grundversicherung Kosten für Medikamente, die auf der Arzneimittel- und Spezialitätenliste des Bundesamts für Gesundheit (BAG) stehen. Die Medikamente müssen von einem eidg. dipl. Arzt verordnet sein.

    Zusatzversicherungen decken die Kosten für viele weitere Medikamente. Wir empfehlen Ihnen eine der folgenden Zusatzversicherungen, um Leistungslücken zu schliessen:

  • Mutterschaft
    Volle Deckung zum Tarif des Wohnkantons in der allgemeinen Abteilung, CHF 150.– an Geburtsvorbereitungskurse und 3 Stillberatungen

    Die Kosten für Kontrolluntersuchungen und die Geburtskosten sind in der Grundversicherung gedeckt: gemäss anerkannten Tarifen in der allgemeinen Abteilung eines Listenspitals mit Leistungsauftrag. Halten Sie sich in einem anderen Kanton auf, werden dort maximal die Kosten nach dem Tarif Ihres Wohnkantons erstattet (Art. 41 KVG). 

    Rund um die Mutterschaft entstehen in der Grundversicherung normalerweise keine Leistungslücken. Diese Zusatzversicherungen schliessen Leistungslücken zur Grundversicherung:

    Für alle Zusatzversicherungen gilt eine Karenzfrist von 270 Tage. Das heisst, die KPT bezahlt diese Beiträge, wenn Sie sie die Zusatzversicherung mindestens 270 Tage vor der Geburt abgeschlossen haben.

  • Rettungskosten
    50% bis max. CHF 5'000.–

    Bei Rettungen in der Schweiz übernimmt die Grundversicherung 50% der Kosten bis zu einem Maximalbetrag von 5000 Franken pro Kalenderjahr.

    Diese Zusatzversicherungen schliessen Leistungslücken zur Grundversicherung:

  • Schulmedizin
    Kostendeckung gemäss anerkannten Tarifen

    Die Grundversicherung bezahlt eine schulmedizinische Behandlung durch eidg. dipl. Ärzte, Chiropraktoren sowie Personen, die im Auftrag eines Arztes Leistungen erbringen.

  • Spitalaufenthalte
    Volle Deckung zum Tarif des Wohnkantons in der allgemeinen Abteilung

    Die Grundversicherung bezahlt in Ihrem Wohnkanton Arzt-, Behandlungs- und Pensionskosten in der allgemeinen Abteilung eines Listenspitals mit Leistungsauftrag. Werden Sie in einem anderen Kanton hospitalisiert, sind die Leistungen maximal in der Höhe des Tarifs Ihres Wohnkantons gedeckt (Art. 41 KVG).

    Die Spitalkostenversicherungen der KPT übernehmen höhere Kosten ausserhalb Ihres Wohnkantons. Ab der Spitalkostenversicherung Halbprivat profitieren Sie zudem von der freien Artzwahl.

  • Transportkosten
    50% bis maximal CHF 500.–

    Bei medizinisch notwendigen Transporten zum nächsten Arzt oder zum nächstgelegenen Spital bezahlt die Grundversicherung 50% der Kosten bis maximal 500 Franken pro Kalenderjahr.

    Mit diesen Versicherungen schliessen Sie Leistungslücken zur Grundversicherung: 

  • Vorsorgeuntersuchungen
    Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung alle 3 Jahre

    Nach Krankenversicherungsgesetz (KVG) bezahlt die Grundversicherung alle drei Jahre eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung.

    Diese Zusatzversicherungen schliessen Leistungslücken zur Grundversicherung:

  • Zahnbehandlungen
    Bei bestimmten Erkrankungen

    Die Grundversicherung bezahlt zahnärztliche Behandlungen bei nicht vermeidbaren, schweren Erkrankung des Kausystems oder den Folgen einer schweren Allgemeinerkrankung, die eine Zahnbehandlung notwendig macht. Ausserdem übernimmt sie Kosten, die durch einen Unfall verursacht worden sind.

    Die meisten Zahnarztkosten sind in der Grundversicherung nicht gedeckt. Mit der Zahnbehandlungs-Versicherung schliessen Sie die Leistungslücken. 

Das Gesetz bestimmt, welche Leistungen die Grundversicherung bezahlt. Einen Selbstbehalt von 10% bis maximal 700.– Franken (für Kinder CHF 350.–) [Art. 103 Abs. 2 KVV]  im Jahr sowie die von Ihnen gewählte Jahresfranchise müssen Sie selber tragen. Das gilt nicht für Leistungen rund um eine Mutterschaft. Hier entfällt die Kostenbeteiligung.

Diverse Leistungen übernimmt die obligatorische Grundversicherung wiederum gar nicht. Wir empfehlen Ihnen deshalb, eine für Sie passende Zusatzversicherung abzuschliessen.

Jetzt Prämie berechnen

Nach wenigen Klicks wissen Sie, was Ihre Grundversicherung bei der KPT kostet. Alle Grundversicherungsmodelle können Sie direkt online abschliessen.

Ihre Vorteile

  1. Modell wählen

    Auch in der Grundversicherung gibt es Sparmöglichkeiten. Sie können nicht nur Ihre Franchise ändern, sondern auch alternative Modelle wählen.

  2. Zeit und Geld sparen

    Mit KPTwin.easy geht es günstiger und einfacher. Dank der Kombination von Telemedizin und Medikamentenversand sparen Sie Zeit und Geld.

Die Grundversicherung übernimmt nicht alle Kosten und kennt beispielsweise die freie Arztwahl im Spital nicht. Oft ist deshalb eine passende Zusatzversicherung sinnvoll.

Erweitern Sie Ihren Versicherungsschutz

Sehhilfen, Komplementärmedizin oder Vorsorge: Finden Sie die Zusatzversicherung, die zu Ihren Bedürfnissen passt.

Haben Sie Fragen?

Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater berät Sie gerne. Sind Sie noch nicht bei der KPT versichert? Hier finden Sie eine persönliche Ansprechperson aus Ihrer Region.

Persönlicher Kontakt

Bis zu 600 Franken für gesundes Verhalten

Profitieren Sie von bis zu 600 Franken jährlich für gesundes und präventives Verhalten. Wir bezahlen Beiträge an Ihr Fitnessabo, Ihre Ernährungsberatung und vieles mehr.

Mehr erfahren

Platz 1: Kundenzufriedenheitsmessung von Comparis 2018

Ob Umfragen von Comparis, Bonus oder amPuls – die KPT erhält regelmässig Top-Noten bezüglich Kundenzufriedenheit und Service.

Mehr erfahren