1. Vorteilhafte Alternativen

    Wählen Sie eines unserer vier alternativen Grundversicherungsmodelle wie zum Beispiel KPTwin.easy. Da sparen Sie dank Telemedizin und Medikamentenversand viele Wegstrecken und mit bis zu 20% Prämienrabatt eine ordentliche Summe Geld.

  2. Franchise rauf, Prämie runter

    Wenn Sie eine höhere Jahresfranchise wählen, tragen Sie einen grösseren Teil Ihrer künftigen Gesundheitskosten selber. Diese Bereitschaft wird mit einer günstigeren Prämie belohnt. Ob sich das in Ihrem Fall lohnt, erfahren Sie mit unserem Franchisenrechner.

  3. Eine Unfallversicherung reicht

    Eventuell sind Sie doppelt gegen Unfälle versichert. Das wäre dann einmal zu viel: Wenn Sie mindestens acht Stunden pro Woche bei einem Arbeitgeber tätig sind, können Sie die private Unfallversicherung ausschliessen.

  4. Im Jahrespack günstiger

    Wenn Sie uns Ihre Prämie für das ganze Jahr oder ein halbes Jahr im Voraus bezahlen, bieten wir Ihnen 1% respektive 0,5% Skonto. Und Sie haben erst noch weniger Aufwand beim Bezahlen der Rechnungen. Den Zahlungsrhythmus ändern Sie übrigens ganz einfach online.

  5. Ihr Recht prüfen

    Ist Ihr Monatseinkommen eher überschaubar, haben Sie eventuell Anrecht auf kantonale Prämienverbilligungen. Bei manchen Kantonen müssen Sie dafür selber bei den zuständigen Ämtern und Stellen anklopfen. Informieren Sie sich bei der Anlaufstelle Ihres Wohnkantons.

Eine höhere Franchise – etwas für mich?

Eine hohe Franchise lohnt sich vor allem, wenn Sie im kommenden Jahr tiefe bis mittlere Gesundheitskosten erwarten. Hygieia, die griechische Göttin der Gesundheit, kann es natürlich auch einmal schlecht mit Ihnen meinen. Wie die Franchise funktioniert und welche Faktoren Sie bei der Wahl berücksichtigen müssen, erfahren Sie in unserem Video.

Prämie sparen bei der Zusatzversicherung

Erfahren Sie mehr über die Sparmöglichkeiten bei der Grundversicherung und optimieren Sie auch die Prämien Ihrer Zusatzversicherungen.