Schweizer Frauenlauf: Machen Sie es wie Maja Neuenschwander

Der Countdown zum Schweizer Frauenlauf läuft

Wenn am Sonntag, 11. Juni 2017, beim Schweizer Frauenlauf in Bern der Startschuss fällt, stehen die wenigsten der rund 16'000 Teilnehmerinnen unvorbereitet an der Startlinie. Die meisten Frauen laufen regelmässig, einige von ihnen haben sogar während mehreren Wochen ein spezifisches Vorbereitungstraining absolviert. Einigen Teilnehmerinnen ermöglichte die KPT ein exklusives Training.

Bestens vorbereitet dank Maja Neuenschwander

Unter professioneller Anleitung der Spitzenläuferin Maja Neuenschwander haben sich die Gewinnerinnen aus unserer Verlosung in einem Workshop auf den Schweizer Frauenlauf vorbereitet. Sie haben gemeinsam bei der Kraftgymnastik geschwitzt, verschiedene Übungen zur Lauftechnik absolviert und am korrekten Laufstil geschliffen.

Richtig laufen: eine komplexe Angelegenheit

In einer persönlichen Laufstilanalyse profitierten die Teilnehmerinnen ganz besonders von den Erfahrungen der Spitzenläuferin. Denn eins ist klar: Ein korrekter Laufstil erfordert einen komplexen Bewegungsablauf. Mit der richtigen Technik beugt man nicht nur Verletzungen vor, man läuft auch schneller. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Füsse direkt unter dem Körperschwerpunkt den Boden berühren sollen und Sie dafür die Fersen genügend anwinkeln müssen? Maja Neuenschwander, faszinierte die Teilnehmerinnen mit Ihrem Laufstil. Wie man sich den vorstellen kann? Lautlos, kraftvoll und schnell. Mit einer guten Lauftechnik steht einem erfolgreichen Frauenlauf also nichts mehr im Wege. Oder doch?

Kräfte bündeln

Mit einem Techniktraining alleine ist der Frauenlauf noch nicht geschafft. Jetzt gilt es, die Kräfte zu sammeln. Für die letzten zwei Wochen vor einem Lauf empfiehlt Maja Neuenschwander: «Planen Sie noch ein bis zwei intensivere Trainingseinheiten, ein Intervalltraining zum Beispiel. Damit werden Sie elastisch und verbessern Ihre Schnelligkeit. Dann aber reduzieren Sie das Training. Die letzten beiden Tage vor dem Lauf sollten unbedingt trainingsfrei sein. So werden Sie richtig erholt und voller Kraft an der Startlinie stehen».

Mitentscheidend ist der Abend davor

Stimmen Sie sich mental schon am Vorabend auf den Lauf ein. Packen Sie Ihre Sporttasche und legen Sie Ihre Laufkleider und die Schuhe zurecht. Am besten fixieren Sie auch bereits die Startnummer am Laufshirt. Informieren Sie sich über die Anfahrt und Ihre Startzeit. Jetzt entspannen Sie sich, denn Sie sind bestens organisiert.

Essen Sie sich fit

Maja Neuenschwander ist eine leidenschaftliche Hobbyköchin. Sie legt viel Wert auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. «Das Abendessen vor einem Lauf gehört zu meiner mentalen Vorbereitung dazu». Kochen Sie bewusst eine leichte, ausgewogene Mahlzeit. Und sehr wichtig: Trinken Sie ausreichend Wasser.

Gehen Sie an diesem Abend früh schlafen. So starten Sie ausgeruht in den nächsten Tag. Mit einem leichten Frühstück und ausreichend Wasser füllen Sie nochmals Ihre Kräftespeicher. Gut zwei Stunden vor dem Start empfiehlt sich ein gesunder Snack, eine Banane zum Beispiel. Probieren Sie auf keinen Fall neue Sachen aus. Wenn Sie zum Beispiel noch nie einen Energieriegel gegessen haben, dann lassen Sie es sein. Ihr Magen wird es Ihnen danken.

Denken Sie daran: Auch wenn Sie am Frauenlauf die Ziellinie weit hinter Maja Neuenschwander überschreiten, sind Sie eine Gewinnerin. Denn Sie tun etwas für Ihre Gesundheit.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.


Für Maja Neuenschwander ist der Schweizer Frauenlauf fixer Bestandteil im Wettkampfkalender. Als Marathonläuferin ist sie der Meinung, ein Start beim Schweizer Frauenlauf sei für sie viel intensiver. «Beim Marathon ist man verhältnismässig gemütlich unterwegs. Beim Frauenlauf ist das Tempo sehr schnell und der Lauf intensiv. Es ist, als würde man das Getriebe wieder mal so richtig durchspülen.»

​​​​​​​Suche | Sprache:frit

KontaktSitemapSicherheit und DatenschutzRechtliche Hinweise

© 2018 by KPT/CPT