Herr Schneider, das glaubt der KPT keiner

Ausgerechnet Herr Schneider gewinnt den Workshop «Running Pulse». Was die Sache besonders macht? Dass Herr Schneider bereits heute für den Berlin-Marathon im September trainiert. Der Workshop zum Thema pulsorientiertes Ausdauertraining von Markus Ryffel's kommt ihm deshalb wie gerufen.

Beim Joggen gibt der Puls den Takt an

Wer effektiv trainieren möchte, muss beim Joggen seinen Puls miteinbeziehen. Was das bedeutet, hat Herr Schneider im Workshop «Running Pulse» mit Dr. Christian Aebersold erfahren. Der Sportarzt war bis 1999 aktiver Spitzensportler und ist dreifacher Weltmeister im Orientierungslauf Staffel.

Auf erfrischend einfache Art erklärte Dr. Aebersold, weshalb der Puls beim Laufsport wichtig ist und wie dieser die Funktion unseres Körpers massgeblich beeinflusst. Nach der theoretischen Einführung verlagerten sich die Teilnehmenden auf die Laufbahn. Bei eisiger Kälte legten sie ihre Runden gemäss den erhaltenen Instruktionen zurück. Die gewonnenen Daten dienten als Basis für ein individuell angepasstes Ausdauertraining-Programm.

Häufigkeit kommt vor Dauer

Die altbekannte Faustregel, dass mehrere kurze Trainings pro Woche sinnvoller sind als ein ausgiebiges, wird von Dr. Aebersold bestätigt. Was viele nicht wissen: Koordination und Kraft wirken sich äusserst positiv auf ein erfolgreiches Lauftraining aus. Insbesondere der Rumpf muss gestärkt werden, um an Schnelligkeit zu gewinnen.

Gefragt, ob sich der Workshop zur Vorbereitung eines Marathons gelohnt habe, antwortet Herr Schneider: «Absolut.» Einerseits habe er mehr über seinen aktuellen Fitness-Zustand erfahren. Andererseits habe er jetzt auch das Wissen, seinen Trainingserfolg zu steuern. Die Werte liefert ihm in Zukunft seine neue Garmin-Sportuhr, die er von der KPT bekommen hat. Somit steht einem gesunden Training nichts im Wege.

Vom Fussball zum Laufsport

Trotz Arbeit und Familie hat Herr Schneider immer Zeit für den Sport gefunden. Lange Zeit spielte er Fussball. Während 20 Jahren trainierte er die Zweitligisten des FC Bellach und wurde anschliessend Sportchef und Präsident. Im Jahr 2011 gab er seinen Rücktritt. Nach all den Jahren auf und neben dem Rasen hatte Herr Schneider genug vom Fussball. Die Leidenschaft ging weiter an seine beiden Söhne, wovon der eine heute den Nachwuchs des FC Köniz trainiert.
«Sport war schon immer ein wichtiger Teil in meinem Leben.»

Die Lücke, die der Fussball hinterlässt, füllt Herr Schneider mit dem Laufsport. Motivationsprobleme kennt er nicht: «Beim Joggen ist es wie beim Fussball. Wenn Training ist, ist Training.» Ihm spielt es keine Rolle, wie draussen das Wetter ist. Auch ein gefüllter Terminkalender hält ihn nicht davon ab, eine Runde zu drehen. Wenn es während der Mittagspause nicht für die Solothurner Aare-Runde reicht, schlüpft er am Abend in die Joggingschuhe.

Aktuell trainiert er dreimal die Woche. Das reicht noch nicht. Denn Herr Schneider hat grosse Pläne. Er will im Herbst mit seinem Schwiegersohn den Berlin-Marathon laufen. Umso grösser fällt die Freude aus, dass er in der KPT-Verlosung von März eine Sportuhr sowie den Workshop Running Pulse bei Markus Ryffel gewonnen hat.

Die KPT wünscht Herrn Schneider eine gute Vorbereitung auf den Berlin-Marathon und einen erfolgreichen Lauf.

Details zum Workshop Running Pulse

In einem rund dreistündigen Workshop zum Thema «pulsorientiertes Ausdauertraining» zeigt Dr. med. Christian Aebersold die theoretischen Hintergründe zum Laufen mit dem Herzfrequenzmessgerät auf. Die Teilnehmenden absolvieren auf der 400m-Rundbahn ein 4-Stufentest. Auf Basis der gewonnenen Testergebnisse erhalten die Teilnehmenden Pulsempfehlungen für das weitere Lauftraining. Erfahren Sie mehr zum Workshop Running Pulse.

Erfahren Sie, was Lauflegende Markus Ryffel zum Gebrauch von Sportuhren sagt.

​​​​​​​Suche | Sprache:frit

KontaktSitemapSicherheit und DatenschutzRechtliche Hinweise

© 2018 by KPT/CPT