Die alternativen Grundversicherungsmodelle haben eines gemeinsam: Sie als versicherte Person helfen mit, die Gesundheitskosten einzudämmen, und erhalten dafür einen Rabatt auf Ihre Versicherungsprämie. Eines dieser Grundversicherungsmodelle ist KPTwin.doc, auch bekannt als Hausarztmodell.

Bei Gesundheitsfragen wenden Sie sich an Ihren Hausarzt

Damit machen Sie Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt zu Ihrer ersten Ansprechperson in Gesundheitsfragen. Sie oder er koordiniert Ihre ganze Behandlung und überweist Sie bei Bedarf an die entsprechenden Spezialisten, wie Spezialarzt, Chiropraktikerin, Physiotherapeut, oder ins Spital. Damit wir deren Leistungen übernehmen können, benötigen wir die Überweisungsbestätigung, die der Hausarzt ausgestellt hat. Diese sollten Sie uns spätestens mit der Rechnung senden.

Im Grundsatz benötigen Sie für sämtliche weiteren Behandlungen durch einen Spezialisten oder ein Spital eine Überweisung durch den Hausarzt. Unabhängig davon, ob es sich um eine einmalige oder eine regelmässige Behandlung handelt. Bei einer regelmässigen Behandlung durch einen Spezialisten kann Ihnen Ihre Hausärztin, Ihr Hausarzt eine Dauerüberweisung von maximal zwölf Monaten ausstellen. Wenn Sie nach einem Spitalaufenthalt eine Bade- oder Erholungskur antreten wollen, benötigen Sie ebenfalls eine ärztliche Überweisung.

So gehen Sie bei einer Überweisung vor

  1. Laden Sie das Formular Überweisungsbestätigung herunter und drucken Sie es aus.
  2. Lassen Sie die Bestätigung durch Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt ausfüllen (inkl. Praxis-Stempel und Unterschrift).
  3. Senden Sie uns das ausgefüllte Formular per Post oder einfach per Kundenportal KPTnet zu. Oder Sie fotografieren es mit Ihrem Smartphone oder Tablet und übermitteln uns dieses per KPTnet-App. Wie Sie uns online Dokumente senden können, erfahren Sie auf der Seite Dokumente einreichen.

Per Online-Formular

Sind Sie noch nicht beim Kundenportal KPTnet registriert? Dann senden Sie uns die ausgefüllte Überweisungsbestätigung gleich online zu.

Erinnern Sie die Spezialisten an Ihre Informationspflicht

Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt kann uns die Überweisung auch per E-Mail bestätigen oder die Spezialistin beziehungsweise der Spezialist vermerkt auf der Rechnung, dass Sie von Ihrem Hausarzt überwiesen wurden. Wichtig ist, dass die Angaben gemäss unserem KPT-Formular enthalten sind. Informieren Sie entsprechend alle, dass Sie im Modell KPTwin.doc versichert sind und Sie die Überweisung deshalb der KPT bestätigen müssen.

Keine Überweisungsbestätigung benötigen Sie bei

  • Notfällen
  • gynäkologischen Untersuchungen
  • geburtshilflicher Betreuung
  • Untersuchungen beim Augen- oder Zahnarzt

Falls Sie unsicher sind, wann Sie eine Überweisungsbestätigung benötigen, rufen Sie bitte Ihre Kundenberaterin, Ihren Kundenberater an. Sie helfen Ihnen gerne weiter.

Das ist ein Alt-Text

Gut zu wissen