Obligatorische Krankenpflegeversicherung

Diese Übersicht stützt sich auf die gesetzlichen Grundlagen (inkl. KVG/VVG) und die gültigen KPT- Versicherungsbedingungen. Für die Bemessung ihres Leistungsanspruchs sind ausschliesslich die gesetzlichen Grundlagen und die KPT- Versicherungsbedingungen massgebend.

Leistungen Obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) Gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG)
Auch als alternatives Grundversicherungsmodell (KPTwin.win, KPTwin.doc, KPTwin.plus) abschliessbar
 
Spitalaufenthalte: Arzt-, Behandlungs- und Pensionskosten in anerkannten SpitälernIm Wohnkanton volle Deckung in der allgemeinen Abteilung eines Listenspitals mit Leistungsauftrag oder KPT Vertragsspitals. Im Standortkanton höchstens nach dem Tarif des Wohnkantons (Art. 41 KVG). K
Badekuren: Medizinisch bedingt und von einem eidg. dipl. Arzt verordnet in anerkannten Heilbädern in der Schweiz unmittelbar nach einer intensiven ärztlichen Behandlung und/oder nach einem Spitalaufenthalt.CHF 10.00 pro Tag während max. 21 Tagen pro Kalenderjahr und Deckung der ambulan ten Behandlungskosten gemäss anerkannten Tarifen. K
Erholungskuren: Medizinisch bedingt und von einem eidg. dipl. Arzt verordnet in einer anerkannten und ärztlich geleiteten Kuranstalt unmittelbar nach einer intensiven ärztlichen Behandlung und/oder nach einem Spitalaufenthalt.Ambulante Behandlung: Kostendeckung gemäss anerkannten Tarifen. K
Schulmedizin: Behandlung durch eidg. dipl. Ärzte, Chiropraktoren sowie Personen, die im Auftrag eines Arztes Leistungen erbringen.Kostendeckung gemäss anerkannten Tarifen. K
Medikamente: Von einem eidg. dipl. Arzt verordnet.Kostendeckung gemäss KVG für Medikamente nach Arzneimittel- und Spezialitätenliste. K
MutterschaftIm Wohnkanton volle Deckung in der allgemeinen Abteilung eines Listenspitals mit Leistungsauftrag. Im Standortkanton höchstens nach dem Tarif des Wohnkantons (Art. 41 KVG).
Kontrolluntersuchungen und Geburtskosten: Kostendeckung gemäss anerkannten Tarifen. CHF 150.00 pro Geburt an Geburtsvorbereitung. Übernahme der Kosten für 3 Stillberatungen.
 
Unterbindung/Vasektomie/SterilitätDiese Leistung wird von der Krankenpflege-Plus- oder Krankenpflege-Comfort-Versicherung übernommen.
NeugeboreneDiese Leistung wird von der Krankenpflege-Plus- oder Krankenpflege-Comfort-Versicherung übernommen.
Rooming-In: Aufenthalt von BegleitpersonenDiese Leistung wird von der Spitalkostenversicherung übernommen.
VorsorgeuntersuchungenAllgemeine und gynäkologische Vorsorgeuntersuchung alle 3 Jahre nach KVG. K
Impfungen/EntwicklungskontrollenLeistungen gemäss KVG. K
Brillen/Kontaktlinsen: Kostenbeitrag.Leistungen an Brillengläser/Kontaktlinsen an krankheitsbedingte Spezialfälle CHF 180.00 (pro Seite), für Kinder bis zum vollendeten 18. Altersjahr CHF 180.00 (pro Jahr), gemäss MiGeL (Mittel- und Gegenstände-Liste) Ziffer 25. K
Ambulante Krankenpflege/Spitex: Verordnet durch einen eidg. dipl. Arzt.Gesetzliche Leistungen. K
Haushaltshilfe/Hauspflege: Verordnet durch einen eidg. dipl. Arzt nach einer ambulanten Operation oder nach einem Spitalaufenthalt.Diese Leistung wird von der Krankenpflege-Comfort- oder der Spitalkostenversicherung übernommen.
Hilfsmittel: Verordnet durch einen eidg. dipl. Arzt.Beitrag an Miete oder Kauf gemäss MiGeL (Mittel- und Gegenstände-Liste). K
ZahnbehandlungenLeistungen gemäss Tarif, sofern für die Behandlung eine gesetzliche Leistungs pflicht besteht. K
Psychotherapeuten/PsychologenDiese Leistung wird von der Krankenpflege-Plus- oder Krankenpflege-Comfort-Versicherung übernommen.
Transportkosten: Medizinisch notwendige Transporte zum nächsten Arzt oder zum nächstgelegenen Spital..50%, max. CHF 500.00 pro Kalenderjahr. K
Rettungskosten: in der Schweiz.50%, max. CHF 5'000.00 pro Kalenderjahr. K
Gesundheitsförderung Diese Leistung wird von der Krankenpflege-Comfort-Versicherung übernommen.
KomplementärmedizinAkupunktur, Anthroposophische Medizin, Homöopathie, Phytotherapie, Traditionelle chinesische Medizin
Behandlung durch einen eidg. dipl. Arzt mit Fachausweis.
K
Gesundheitsrechtsschutz: Diese Leistung wird von der Krankenpflege-Plus- oder Krankenpflege-Comfort-Versicherung übernommen.
Ausland: Bei akuter Erkrankung oder Unfall während eines vorübergehenden Auslandsaufenthalts.Behandlungskosten gemäss höchstens doppeltem Tarif des Wohnkantons (Listenspital). Im Spitalfall höchstens doppelte Pauschale des Listenspitals mit
Leistungsauftrag des Wohnkantons.
EU/EFTA: Übernahme der Kosten nach Staatsrecht und Sozialversicherungstarif
des Aufenthaltslandes. Voraussetzung:
Vorweisung der europäischen Krankenversicherungskarte.
K

K = Leistungen abzüglich Kostenbeteiligung

​​​​​​​Suche | Sprache:frit

KontaktSitemapSicherheit und DatenschutzRechtliche Hinweise

© 2017 by KPT/CPT