Hätten Sie es gewusst?

Blättern

Wer in der Schweiz lebt, kennt das Krankenkassensystem. Doch kennen Sie es tatsächlich so gut? Wir haben vier Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt.

Hätten Sie es gewusst? | KPT, die Online-Krankenkasse 

Wie viel Geld von 100 Prämienfranken fliesst in die Verwaltung und die Werbung?

Fünf Franken. 95 von 100 Prämienfranken werden für Behandlungen beim Hausarzt oder im Spital, für Medikamente und andere Leistungen eingesetzt. Keine andere Sozialversicherung in der Schweiz verwendet so wenig Geld für die Verwaltung.

Wie viel Gewinn hat Ihre Krankenkasse im letzten Jahr mit der Grundversicherung erwirtschaftet?

Keinen. Die Krankenkassen dürfen in der Grundversicherung keinen Gewinn erwirtschaften. Allfällige Überschüsse fliessen in die Reserven, die zu 100% den Versicherten zugutekommen. Die Krankenkassen sind übrigens gesetzlich verpflichtet, Reserven anzulegen, um unvorhergesehene Kosten decken zu können.

Wie viel Prozent der Versicherten sind mit dem Kundenservice der KPT sehr zufrieden?

72,7%. Mit diesem Wert erreichte die KPT den zweiten Platz in der Kundenzufriedenheitsumfrage des K-Tipp (Nr. 15 vom 18. September 2013). Übrigens, 76% der Bevölkerung sind mit dem Schweizer Gesundheitssystem als solches sehr zufrieden oder zufrieden. Das ergab eine Umfrage des Forschungsinstituts gfs.

Warum braucht es eigentlich mehrere Krankenkassen in der Schweiz?

Weil nur mit mehreren Krankenkassen Wettbewerb entsteht. Und der ist gut für die Versicherten. Er spornt die Krankenkassen an, den Kundenservice hochzuhalten, für angemessene Tarife zu kämpfen, innovative Produkte und attraktive Prämien anzubieten.

Vier Fragen, vier Antworten. Hat Sie die eine oder andere Antwort vielleicht überrascht?

Wir wollen Sie auch überraschen, und zwar mit unserem erstklassigen Kundenservice. Dafür setzt sich das ganze KPT-Team ein – jeden Tag aufs Neue.

 

Blättern

​​​​​​​Suche | Sprache:frit

KontaktSitemapSicherheit und DatenschutzRechtliche Hinweise

© 2017 by KPT/CPT