KPT unterstützt die Fitness Challenge

Blättern

Eine Challenge gegen den ärgsten Rivalen – sich selbst –, das ist der Kerngedanke der «Fitness Challenge» der Pendlerzeitung «20 Minuten». Dabei geht es nicht zuletzt darum, Bewegung und Berufsleben zu vereinbaren und einen gesunden Lebensstil in den Alltag zu integrieren – Themen, für die sich die KPT engagiert. Deshalb unterstützen wir das Projekt als Partnerin.

Inform Nr. 3 / 2017 - KPT Krankenkasse

Per Anzeige suchte die Pendlerzeitung «20 Minuten» Leser, welche bereit waren, bis November ein persönliches Fitnessziel zu erreichen, begleitet von Ernährungs- und Sportexperten. Seit Mai sind 20 Kandidaten unterwegs zu ihren Zielen. Lesen Sie hier, was die Kandidaten besonders motiviert, die inneren Widerstände zu überwinden.

Die hartnäckigen 10 Kilo

Für Susann Kühnel-Loeliger war sofort klar: Sie musste sich bewerben! Schon seit Längerem versucht sie, hartnäckige zehn Kilo loszuwerden. Zudem möchte sie einen 5-Kilometer-Lauf unter 30 Minuten schaffen. Doch als Mutter und Berufsfrau sind ihre Tage ausgefüllt. Zudem arbeitet ihr Ehemann im Schichtbetrieb. Regelmässig Sport zu treiben, ist da nicht leicht. Die Fitness Challenge erschien ihr deshalb als grosse Chance, ihre Ziele endlich zu erreichen.

Motiviert durch den professionellen Trainings- und Ernährungsplan und den positiven Druck des Expertenteams, hat Susann Kühnel-Loeliger ihr Ziel nun sogar erweitert: Sie trainiert jetzt auf einen Halbmarathon hin. «Ich profitiere dabei auch vom Gruppen-Chat, in dem die Kandidaten der Fitness Challenge eifrig Ergebnisse und Erfolge austauschen.»

Der Nichtschwimmer will zum Triathlon

Auch bei Alex Kaeslin hat das Inserat den Ehrgeiz geweckt. Als selbstständiger Fotograf kennt er keine fixen Arbeitszeiten und ein regelmässiges Training ist kaum machbar. Dabei spielte er früher Basketball in der 1. Liga, lief Marathon und fuhr mit dem Velo von Australien in die Schweiz. Ihn haben die Motivationskünste der Betreuer dazu bewogen, sich einen Triathlon als Ziel zu setzen. «Dazu muss ich allerdings erst schwimmen lernen», sagt er lachend. Die Umstellung der Ernährung ist für ihn nicht ganz harmlos, «aber ich versuche, wenigstens am Abend auf Kohlenhydrate und auf Süsses zu verzichten.» Was ihn antreibt, sind das wiederkehrende Körpergefühl und die Struktur, die er durch den klaren Trainingsplan erhält. Möchten Sie wissen, wie es unseren Kandidaten inzwischen ergangen ist? Auf www.kpt.ch/bewegt erfahren Sie es – und profitieren ausserdem von Tipps für Ihren eigenen Alltag.

Und was ist Ihr Ziel?

Verfolgen Sie selber ein persönliches Fitnessziel? Bei unserem Wettbewerb können Sie einen Fitness Tracker von Polar gewinnen – und damit wertvolle Unterstützung.

Inform Nr. 3 / 2017 - KPT Krankenkasse«Ich will mich selber mögen.»
Susann Kühnel-Loeliger, Basel.


​​Inform Nr. 3 / 2017 - KPT Krankenkasse «Ich will wieder richtig fit sein.»
Alex Kaeslin, Basel.​
Blättern

​​​​​​​Suche | Sprache:frit

KontaktSitemapSicherheit und DatenschutzRechtliche Hinweise

© 2017 by KPT/CPT